Ansprechpartner:

 

Frau Josie Schiffer
Tel: 02103.9897-414

Frau Melisa Kaya
Tel: 02103.9897-296

Papier Hilt

Zum 31. März 2017 hat die Fa. Papier Hilt, Inhaberin Josie Schiffer e.K., die Druckerei in Rheinberg geschlossen. Seit dem 1. April 2017 unterstützt Frau Schiffer die Etikettenabteilung der Dosen-Zentrale Züchner als Vertriebsmitarbeiterin. Sie berät und betreut Bestands- und Neukunden mit dem gewohnten und erweiterten Leistungsspektrum.

Übersicht

Die Firma Papier-Hilt lieferte bis März 2017 Haft- und Schmucketiketten, Produktetiketten, Weckglasetiketten, Computeretiketten zum Eigendruck, Dosenbanderolen in kleinen Mengen ab 500 Stück.

Das Standardprogramm umfasst ca. 900 verschiedene Ausführungen.

Außerdem stellte Papier-Hilt natürlich auch die klassischen Drucksachen, wie z.B. Geschäftspapiere, Visitenkarten und Familiendrucksachen her.

Kunden kommen aus den Branchen Fleischereien, Hotel- und Gastronomie, Direktvermarktungen, Bäckereien & Konditoreien, Milchhöfe, Floristen und Geschenkeläden.

Diese Leistungen bieten wir Ihnen selbstverständlich auch weiterhin an.

Leistungen im Überblick

  • Haft- und Schmucketiketten
  • Computeretiketten
  • Dosenbanderolen
  • Anhängeetiketten (für E2-Kisten)
  • Geschäftsdrucksachen

Historie

Am 11. Juli 1949 legte Willi Hilt den Grundstein für die Firma Papier-Hilt. Die Firma wurde aus einer selbständigen Handelsvertretung geboren und anfangs bestand das kleine Verkaufssortiment aus Spezialpapieren wie Pergament und Einschlagpapier für den Metzger, Festhüllen und Wachspapier.

Anfang der fünfziger Jahre stellte Willi Hilt fest, dass einige Fleischereien ihre Leidenschaft für Wurstkonserven entdeckt hatten. Das war damals eine Marktlücke, die gestopft werden musste. Es wurde die erste Druckmaschine gekauft, und damit wurden die ersten Dosenetiketten für Wurstkonserven produziert. Der Absatz dieser "Probe-Etiketten" war für die damalige Zeit enorm und so wurde die "Etikettenproduktion" im Hause Papier-Hilt, zunächst noch als Speziallieferant für Fleischereien, ins Leben gerufen.

In späteren Jahren produzierte die Firma Hilt ebenfalls Schmucketiketten, Dosenbanderolen, Dosenetiketten und Drucksachen jeglicher Art. Die Druckerei Papier-Hilt lief auf vollen Touren. Aufgrund einiger Platzprobleme wurden 1962 die Geschäftsräume von Gelsenkirchen nach Dorsten verlegt und 1972 wurde das Dorstener Gebäude durch einen Neubau ergänzt.

Am 31.Dezember 1988 ging Willi Hilt in den wohlverdienten Ruhestand. Er übergab sein Lebenswerk in ehrgeizige, junge Hände, auf die er sich verlassen konnte. Am 01. Januar 1989 übernahm Christoph Schiffer das Ruder der Firma Papier-Hilt und eine neue Aera begann.

Im Oktober 1998 wurde der Betrieb von Dorsten nach Rheinberg verlegt.

Mit Josie Schiffer stieg 2001 die nächste Generation in das Geschäft ein. Sie führte das Unternehmen 2011 bis März 2017 als Inhaberin.