Pasteurisationsfest

Zum Einkochen, Heißabfüllen und Konservieren bzw. Pasteurisieren benötigt man pasteurisationsfeste Deckel. Das bedeutet, dass das Dichtmaterial im Deckel, der sogenannte Compound, das Glas bei einer Temperatur von 91°C Temperatur optimal verschließt. Pasteurisationsfeste Deckel sollten nur einmal verwendet werden, weil die Dichteigenschaften des Compounds sonst nachlassen.

Namensgeber der Pasteurisation ist Louis Pasteur. Der französische Chemiker und Bakteriologe entdeckte die Hefebakterien in der Luft, die er mit einer Kurzzeit-Erhitzung auf 70°C unschädlich machen wollte. Durch seine Forschung legte Pasteur auch eine Grundlage für das Einkochen, das schließlich von der Firma WECK perfektioniert wurde.